skip to content

Nächster Öffnungstag:

 

Samstag, 7. Juli, 17 bis 22 Uhr, 1. Wilhelmsburger Mühlennacht mit rustikaler Außengastronomie, Livemusik und Besichtigungsmöglichkeiten.

 

 

 

 

 

 

Logo Johanna

 

“Die Windmühle in Wilhelmsburg ist ein markantes Element der Wilhelmsburger Geschichte und ein Merkzeichen der eigenen Identität“

Zeichnung Rolf Petersen

 

 

 

 

 

 Herzlich willkommen
in der Wilhelmsburger Windmühle Johanna!

 


© Wilhelmsburger Windmühlenverein

 Willkommen in der Windmühle Johanna!

 

Liebe Mitglieder,

liebe Mühlenfreunde und Gäste,

liebe Wilhelmsburger,

Die 1999 in der Mühle installierte Gastherme erfüllte zwar noch die Abgasnormen, wurde aber zusehends reparaturanfälliger. Die Wilhelmsburger Firma Arnold Rückert GmbH Heizungsbau, zuständiger Wartungsbetrieb und damaliger Spender der Anlage, ergriff kurzerhand die Initiative, um dem Wilhelmsburger Windmühlenverein erneut zu unterstützen. Sie gewann die Bosch Thermotechnik GmbH - Buderus Deutschland dafür, die neue Therme im Wert von rund 5.000 Euro zu sponsern. Die Kosten für die Installation übernahm sie je zur Hälfte mit der Fa. Horst Busch Elektro Technik GmbH, ebenfalls seit Jahrzehnten Förderer der Windmühle. Zum Abschluss der Arbeiten erfolgte am 01. Februar 2024 die ordnungsgemäße Abnahme durch die zuständige Schornsteinfegermeisterin Steffi Jensen. Auch sie trugt zum Erfolg des Projektes bei und spendete einen Betrag in Höhe ihrer Gebühren.

Am 12. März 2024 wurde die neue Anlage von den Vertretern der beteiligten Firmen offiziell an den Windmühlenverein übergeben. Carsten Schmidt, 1. Vorsitzender, dankte den Unternehmen für die großzügige Spende und die damit verbundene Anerkennung der ehrenamtlichen Engagements des Vereins bei der Erhaltung der Windmühle sehr herzlich. „Der sich abzeichnende Erneuerungsbedarf der Heizung lag uns schon ein wenig auf dem Magen. Vor dem Hintergrund einer gerade durchgeführten kostspieligen Reparatur des Windrosengetriebes vor einigen Wochen und der für dieses Jahr noch anstehenden Malerarbeiten an der Mühlenfassade und der Galerie, hätte eine neue Therme schon unseren Unterhaltungsetat, der nur durch Veranstaltungen erwirtschaftet wird, für dieses Jahr weitgehendst erschöpft. Neben dem ehrenamtlichen Engagement unserer Mitglieder ist die Unterstützung, die wir durch unsere Förderer erfahren dürfen, die zweite tragende Säule in unserer Arbeit für Johanna, die im kommenden Jahr 150 Jahre jung wird“.

  1.  Reihe v.l.n.r. Carsten Schmidt,
 1. Vors.,
  Heiko Hagemann,
 GF Bosch Thermotechnik GmbH - Buderus Deutschland,
 Steffi Jensen,
 Schornsteinfegermeisterin,
 Oliver Seib,
 Inh. Horst Busch Elektro Technik GmbH.    2.  Reihe v.l.n.r.: Hermann Benthack,
 2. Vors.,
 Lothar Majewski,
 Bezirksschornsteinfegermeister,
 Andreas Schuhmann,
 GF Arnold Rückert GmbH Heizungsbau

  1.  Reihe v.l.n.r. Carsten Schmidt, 1. Vors.,  Heiko Hagemann, GF Bosch Thermotechnik GmbH - Buderus Deutschland, Steffi Jensen, Schornsteinfegermeisterin, Oliver Seib, Inh. Horst Busch Elektro Technik GmbH.

  2.  Reihe v.l.n.r.: Hermann Benthack, 2. Vors., Lothar Majewski, Bezirksschornsteinfegermeister, Andreas Schuhmann, GF Arnold Rückert GmbH Heizungsbau

 

Herzliche Grüße,

Carsten Schmidt

Erster Vorsitzender

 

Windmühle Johanna

Windmühle Johanna